LEM in Sachsen Anhalt 2018

Mit unserer Jugend und co. zu den LandesEinzelMeisterschaften

 

Am 04.03.2017 war ein großer Tag für unsere Jugend und Co. : 

Die Landesmeisterschaften standen vor der Tür und somit auch der Qualifikationswettkampf für die Ostdeutschen Meisterschaften in Berlin.  Toll war, das wir mit 12 Kämpfern, bestehend aus der Jugend und einigen Erwachsenen, an den Start gingen, allerdings für den KSG Zeitz, da in Thüringen nach wie vor keine Landesmeisterschaften ausgetragen werden und wir deshalb für Sachsen-Anhalt starten.

Nach kurzem Erwärmen und Beobachten von anderen Kämpfen ging es auch bald mit unseren Kindern und Jugendlichen los:

Till kämpfte bei den Kindern der Altersklasse U12 bis 31Kg. Er hatte es nicht leicht konnte aber gut mithalten und Akzente setzen. Am Ende wurde es die Bronzemedaille.

Yannik kämpfte in der Jugend U12 bis 36 Kilogramm. Er setzte viele Techniken aus dem Training ein und zeigte gute Schlagkombinationen, starke Würfe und machte es seinen Gegnern auch im Part 1 nicht leicht. Ein Toller Platz 1, Glückwunsch!

Jara hatte nur eine Gegnerin in ihrer Klasse. Sie startete in der U10. Im ersten Kampf konnte sie mit guten Schlagkombinationen punkten und zeigte darüber hinaus einen super Wurf. Leider hatte sie im zweiten Kampf etwas zu viel Respekt. Am Ende sicherte sie sich Platz 2!

Frida Kämpfte auch in der U10 bei den Kindern, jedoch in einer anderen Gewichtsklasse. Sie konnte ihre Gegner nach Belieben dominieren und sich in allen Kämpfen durchsetzen, was uns den 1. Landesmeistertitel des Tages bescherte.

Nils und Jaden kämpften zusammen in der Jugend U15 bis 50 Kg. Im ersten Kampf mussten sie gegeneinander antreten wo Nils am Schluss das bessere war. In den weiteren Kämpfen zeigte er gute Leistungen und musste erst im Finale den Sieg abgeben. Für Jaden war es vor allem ein lehrreiches Turnier. Er konnte einige Techniken aus dem Training anwenden, sich am Ende aber leider nicht durchsetzen und landete auf dem undankbaren 4. Platz. Nils belegte Platz 2.

Für Linus war es der erste Wettkampf seiner Ju-Jutsu Karriere, welchen er mit Bravur meisterte. Er konnte seinem deutlich erfahreneren Gegner einige Male Schwierigkeiten bereiten und belegte am Ende Rang 2.

Felix Tischler war ein Kilo zu schwer und kämpfte somit in der offenen Gewichtsklasse +81Kg in der Jugend. Er konnte im ersten Kampf klar siegen und zeigte im Part 3 gute Leistungen. Im zweiten Kampf stieß er auf einen Athleten aus dem Bundeskader, gegen den er anfangs gut standhalten konnte jedoch verlor Felix gegen Ende des Kampfes durch Full Ippon. Er sicherte sich Platz 2!

Sylvia Platzdasch Kämpfte bei den Senioren Weiblich bis 70 Kg. Sie hatte es nicht leicht. Zum Einen hatte sie eine längere Trainingspause hinter sich und zum Anderen musste sie wegen nicht vorhandener Gegner in der Gewichtsklasse aufsteigen. Sie überzeugte im Part 3, benötigt allerdings noch mehr Erfahrung in Part 1 und 2. Am Ende sicherte sie sich Bronze.

Felix Gitter traf mit seinem Gegner auf einen alten Bekannten. Der Zeitzer und er hatten sich bereits im Vorjahr und auch im laufenden Kalenderjahr schon spannende Duelle geliefert. Heute war der Gegner jedoch etwas stärker und konnte sich in 2 Kämpfen mit Punktvorteil durchsetzen. Felix konnte sich somit den Vizetitel sichern. Wir sind gespannt, wie die nächsten gemeinsamen Kämpfe der Beiden ausgehen.

Marcel und Vlassij bildeten die Klasse bis 94kg. Marcel konnte sich mit Technik und Erfahrung durchsetzen, doch auch Vlassij zeigte gute bis sehr gute Ansätze. Im Part 1 konnte er gut mithalten. In Part 2 und 3 konnte Marcel jedoch seine Stärken ausspielen und gewann zweimal Full Ippon. Dies bedeutete den Landesmeistertitel für Marcel und Platz 2 für Vlassij.

Schlussendlich kann man sagen, dass es ein erfolgreicher Wettkampf war, es haben sich alle Kämpfer für die Ostdeutschen Meisterschaften in Berlin qualifiziert und auch die Medaillenausbeute konnte sich sehen lassen: 3 x Platz 1; 6x Platz 2 und 2x Platz 3. Besser geht es nicht.

Am Ende gab es noch das „Sahnehäubchen“ als Felix Gitter in den Landeskader von Sachsen-Anhalt für das Jahr 2018 berufen wurde. Wir sind sehr stolz darauf wieder ein Kadermitglied in unseren Reihen zu haben.

Ein großes Dankeschön auch an die Eltern, Christian und Mathilda für die mentale Unterstützung, das Coaching, die Fotos etc.!

 

Felix T. und Sylvia