Pokal des Präsidenten 2020

Wie jedes Jahr fuhren wir zum Wettkampf nach Zeitz. Unsere moderne Selbstverteidigung Sport Art bietet für die, die es wollen auch Wettkämpfe an. Mädchen und Jungen, Frauen und Männer können sich hier mit vielen Techniken messen. Verletzungen sind jedoch selten. Pokal des Präsidenten 2020 weiterlesen

Sachsencup 2020

Unsere Jugendlichen ziehen ein Resümee vom Ju-Jutsu Wettkampf.

Sportass Frida

Letztes Wochenende war ich beim Sachsencup in Groitzsch und habe den ersten Platz belegt. Das war das erste Mal, dass ich in der U14 gekämpft habe. Ich fand es aber nicht schön, dass ich gegen meine Freundin kämpfen musste. Unser Coach Felix T. hat uns mal wieder gut gecoacht. und es ist immer wieder toll den anderen Wettkämpfern zuzuschauen und mit Freunden abzuhängen. Zum Glück ist keiner von uns verletzt worden und jeder ist heil zu Hause angekommen.

Unsere Ju-Jutu Newcomerin Janez

Also der Wettkampf war sehr cool,
Die Kämpfe auch,war sehr aufgeregt und nervös zugleich.Ich war aber sehr erfreut über das Ergebnis,Das eher negative war das ich ein Punkt gegen Frida verloren habe. Was ich verbessern möchte ist: Das ich nicht so „Angst“ habe zu Treten und schlagen und bessere und saubere Techniken mache.

Jara mit viel Erfahrung auf der Tatami

Ich fand es sehr gut, wie Felix T. uns gecoacht hat. Er hat es geschafft, dass ich wieder auf der Matte stand. Wir waren alle für einander da. Die Kampfrichterentscheidung für mich fand ich nicht gut. Was ich noch verbessen will: Das ich meine Fausttechniken besser kontrollieren kann. Beim Kämpfen muss ic beweglicher vor und zurück gehen.

Janos dynamisch im Angriff

Ich fand den Tag eigentlich ganz gut. Aber ich persönlich verliere immer ein bisschen meine Motivation wenn ich so lange auf meine kämpfe warten muss. Ich weis aber dass man das nicht ändern kann. Ich habe sonst nichts an dem Tag auszusetzen und fand es sehr gut mit der Siegerehrung. Meine eigenen Kämpfe fand ich gut ich hab mein bestes gegeben.

Linus agiert auf der Judo Matte

Ich fand den Tag gut und war von den Kämpfen sehr aufgeregt. der erste Kampf war ganz ok aber ich würde gern mein Part 1 verbessern, denn im letzten Kampf war ich nicht so gut im Part 1.

Klasse Ju-Jutsu Wettkampf Leistung für Till

Es ging um 06:00 los. Die Fahrt dauerte so zweieinhalb Stunden als wir angekommen sind hatten wir uns gewogen. Und anschließend haben wir uns erwärmt. Ich hab den zweiten Platz in meiner Klasse belegt. Zum Schluss gab es noch ein Vereinsfoto:

Felix Tischler

CCC 2019

140 Starter…

…so viele wie noch nie, der CCC im Jahre 2019 sollte der bisher größte Wettkampf des SEISHIN Weimar werden.

In diesem Jahr erwarteten wir nicht nur Gäste aus ganz Deutschland, auch eine belgische Mannschaft hatte sich angekündigt. Dem zur Folge war die Aufregung insbesondere bei unseren kleinen Kämpfern groß. Doch auch die Älteren waren fleißig am werkeln, denn bereits am Vortag mussten drei Mattenflächen aufgebaut, die Kämpfer gewogen und vieles Weitere vorbereitet werden.

Der eigentliche Wettkampftag begann mit den Kämpfen der Kleinsten, sogar unsere Kindergruppe war mit 2 Startern vertreten, welche am Ende Silber und Bronze holten. Insgesamt stellten wir als ausrichtender Verein knapp 20 Kämpfer.
Die Konkurrenz in diesem Jahr war im Vergleich zu den letzten Jahren deutlich größer, so standen unter anderem auch (ehemalige) Bundeskaderathleten auf der Matte.
Am Ende des Tages konnte unser Verein 4 Goldmedaillen, sowie einige Silber- und Bronzemedaillen erringen, was uns am Ende Platz 4 in der Gesamtwertung bescherte. Der Pokal für den Gewinner der Mannschaftwertung reiste in diesem Jahr weit weg, denn unsere belgischen Freunde gewannen die Wertung mit 8 Goldmedaillen deutlich. 

Fazit

Schlussendlich war es für uns der größte Wettkampf, den wir als Verein bisher ausgerichtet haben. 3 Mattenflächen, eine größere Halle, knapp 40 Teilnehmer mehr im Vergleich zum Vorjahr und internationale Beteiligung sprechen da für sich. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr und möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Eltern, Sportlern und weiteren Helfern bedanken, welche das Turnier überhaupt erst möglich gemacht haben.

Sylvia Platzdasch

Erfolgreicher „Pokal des Präsidenten“ in Zeitz

Frühjahrsmüdigkeit? – Keine Spur! Aber Verletzungspech dezimierte unsere Kämpfergruppe, so dass wir zum Pokal des Präsidenten in unserer in Zeitz nur mit kleiner Mannschaft antreten konnten. Außer Konkurrenz um den begehrten Pokal – aber mit großer Motivation auf gute Plätze, machten sich Till, Yannik und Sylvi auf den Weg nach Zeitz. Begleitet wurden sie von Felix, Stefan und Michael, welche sich bestmöglich um die Betreuung der Kämpfer kümmerten. 4 Matten, über 170 Kämpfer, mehr als ein Dutzend Kampfrichter, es war alles für einen angenehmen Wettkampf angerichtet.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“

Das Turnier stand in diesem Jahr unter eben jenem Motto. Die KSG Zeitz hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Motto zu verbreiten und so für eine angenehme Atmosphäre in den Sportvereinen zu sorgen. Nahezu alle Kämpfer, Betreuer und Gäste sind auf dem Foto zu finden, welches die Kampagne ins Rollen bringen soll.

Erster Kämpfer – erste Medaille für Weimar

Yannik ist der Erste unserer Kämpfer, hat heute eine 10er Gruppe erwischt, einige unbekannte Gegner und erst einmal keine Lust. Den ersten Gegner kann er nach hinten ausheben und in die Festhalte bringen. Ein gezielter Schlag bringt ihm Full-Ippon. Auch bei Elia erreicht er einen Full-Ippon. Die dritte Runde ist eher ein Freundschaftskampf, Lennard holt sich einen Ippon im Wurf, Yannik zweimal in der Festhalte und siegt nach Punkten. Das Finale mit Janne ist sehr ausgeglichen, zum Schluss wird es noch knapp, Yannik siegt mit 7:6. 4 Kämpfe – 4 Siege, diese Bilanz kann sich sehen lassen und bedeutete Gold für unseren Kämpfer.

Ju-Jutsuka Till zieht nach

Till hat sich beim Wettkampftraining intensiv vorbereitet. Im ersten Kampf überrennt er seinen Gegner förmlich mit Schlägen und Tritten – 5 Ippons nur im Part 1, wir sind beeindruckt. Im zweiten Kampf kann sein Gegner immer wieder einen Ogoshi ansetzen, auch wenn Till sich aus der Festhalte befreien und selbst den Gegner klammern kann, reicht es zum Schluss nicht. Am Ende erkämpft er sich Bronze.

Alle guten Dinge sind 3

Sylvi kennt ihre Gegnerinnen zum Teil schon gut, gegen eine von ihnen hat sie vor zwei Jahren ihren ersten Wettkampf bestritten. Wie würde es wohl heute laufen? Den ersten Kampf dominiert Sylvi und kann vor allem im Part 1 Akzente setzen. Letztendlich gewinnt sie mit 9:4. Der zweite Kampf ist schwieriger: Die ersten Sekunden sind schon entscheidend – Sylvi muss eine Salve aus schnellen, gezielte Treffern einstecken und hat sofort 4 Punkte Rückstand. Doch am Boden kann sie aufholen, erreicht einen Ippon im Part 3. Am Ende konnte sie sich die Silbermedaille sichern.

Gold, Silber und Bronze gehen nach Weimar

Am Ende des Tages konnte jeder Kämpfer mit sich zufrieden sein, denn zum Einen hatte jeder eine Medaille erkämpfen können und zum Anderen ist bekannt, woran in den Wochen bis zur Landesmeisterschaft noch gearbeitet werden muss. Wir bedanken uns bei Felix, Michael und Stephan für das Coachen und Betreuen der Kämpfer, die Fotos und die Unterstützung. In nicht einmal 2 Wochen, geht es dann nach Schönebeck zu den Landesmeisterschaften.

Michael Sperber